Stillstand - FUCK YOU!!!
Am Anfang... Wer?! Bibliothek Vertrag!!!
Depressiv

Ich es war richtig das wir uns trennten, auch wenn ich deshalb immer noch mal eine Depressionsschub bekomme. Dann denke ich darüber nach, wie es war, was mir fehlt und ich muss feststellen das es nicht sie ist als Person, sondern die Situation an sich. Das jemand da war, einem zuhörte, einem etwas zu erzählen hatte. Jemanden den man ab und an mal einen Kuss auf die Lippen oder Stirn drückte, oder einfach nur in den Arm nahm. Dies alles vermisse ich schon.

Klar das die 3 Jahre an einem nicht spurlos vorbei gehen. Man denkt immer wieder darüber nach. Und jetzt nach 3 Monaten sowieso noch. Wahrscheinlich hätte ich die Beziehung auch weitergeführt, auch wenn die Gefühle nachgelassen haben bzw. es nicht gekommen wäre. Aber damit würde ich mich nur selbst betrügen, ihre Zeit rauben, gar verschwenden und ihr auch noch weh tun. So ist es klar besser.

An dieser Stelle möchte ich die Toten Hosen zitieren: "Ein Teil von mir, bleibt für immer bei dir! Und ein Teil von dir bleibt für immer bei mir!" Dies trifft schon  zu. Wie gesagt drei Jahre sind eine lange Zeit, in der der eine den anderen auf die eine oder andere Art beeinflusst und bearbeitete wie ein Stück Ton.

Es wird noch eine Weile dauern bis alles Verarbeitet ist und ich einen endgültigen Abschluss finde. Wenn ich das dann immer noch möchte.

17.9.09 21:11
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de